Gesprächsstoff

Zum vierten Mal in Folge spenden die Rosenheim-Cops 1.500 Euro

Bei jedem Fantag der beliebten ZDF-Weekly „Die Rosenheim-Cops“ kommt bei der Tombola einiges an Spenden zusammen – und jedes Jahr spenden „Die Rosenheim-Cops“ diese Summe an einen gemeinnützigen Verein. In diesem Jahr gehen die gesammelten 1.500 Euro an PRO ARBEIT Rosenheim e.V. Die feierliche Scheckübergabe fand am 30.09. um 15 Uhr bei PRO ARBEIT in Rosenheim statt. Überreicht wurde der Scheck von Produzent Alexander Ollig, die Geschäftsführerin Claudia Georgii nahm ihn im Namen des Vereins entgegen. Daneben waren von der Stadt Rosenheim der zweite Bürgermeister Anton Heindl, von den „Rosenheim-Cops“ Schauspieler Alexander Duda und Produktionsleiter Dennis Voss sowie von Pro Arbeit Harald Neu (Vorsitzender) und Claudia Liegl (Fachbereichsleitung für Jugendsozialarbeit an Schulen) bei der Übergabe anwesend.

Pro Arbeit Rosenheim e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, benachteiligten Jugendlichen den Einstieg ins Berufsleben zu ermöglichen, indem sie einen Schulabschluss machen und somit die gleichen Chancen wie alle anderen haben. Der Verein bietet Hilfe an, bevor junge Erwachsene überhaupt in die Arbeitslosigkeit geraten und verfolgt damit einen effektiveren Ansatz. Das gesammelte Geld wird eingesetzt, um junge Menschen auf dem Weg von der Schule zum Beruf zu begleiten und zu unterstützen.

Bildunterschrift:

von links: Harald Neu, Alexander Ollig, Alexander Duda, Claudia Georgii, Anton Heindl, Dennis Voss, Claudia Liegl