Gesprächsstoff

Zittrige Beine im November

Nebelverhangen und Trist schlummert die Natur im Priental, November eine Zeit der Ruhe und des Abschieds nehmen. Doch die Natur und das Leben zeigt es immer erneut, es ist ein ständiges Kommen und Gehen. Immer wieder tun sich neue Lichtblicke auf und so gab es in dieser kalten Jahreszeit einen vierbeinigen Lichtblick. Während die anderen Schafe auf der Wiese am Schlossberg von Hohenaschau noch die letzten Grashalme genossen, kam dieses schwarze Schaf auf die Welt. Noch sind die Reste die Nabelschnur an dem kleinen Vierbeiner, so versucht es schon nach Kürze die ersten Gehversuche. Doch eines ist einfach immer wieder wunderschön anzuschauen, das traute Mutterglück auch bei den Tieren.

Foto H. Reiter