Gesprächsstoff

Prien: Ludwig Thoma Führung am 4. Juli 2018

Ludwig Thoma, der wohl berühmteste Lausbub in der bayerischen Literatur, hat viele seiner Streiche in Prien verübt. Einmal monatlich mittwochs bis einschließlich September, geht es bei der „Ludwig Thoma Führung“ auf Streifzug durch den Ort.

Gerade während seiner frühen Schulzeit hat Ludwig Thoma in Prien in den „Vakanzen“ Spuren hinterlassen, die später teils als „Lausbubengeschichten“ verfilmt wurden. In Begleitung der einheimischen Gästeführerin Helga Schömmer kann man am Mittwoch, 4. Juli um 18 Uhr in Form einer amüsanten „Tatort-Begehung“ seine Geschichten aufleben lassen. Erzählt wird die ganze Lebensgeschichte von der Geburt des großen Heimatdichters und sozialkritischen Schriftstellers – der auch für den „Simplicissimus“ schrieb – bis zu seinem Tod 1921. Mit seinen real-satirischen Schilderungen des bayerischen Alltags wurde Ludwig Thoma Bayerns bekanntester Autor.

Treffpunkt vor dem Tourismusbüro, Alte Rathausstraße 11 in Prien. Die Führung findet bei jeder Witterung statt. Dauer zirka eineinhalb Stunden. Keine Anmeldung und keine Mindestteilnehmerzahl. Nächster Termin Mittwoch, 1. August.

Weitere Informationen im Tourismusbüro Prien unter Telefon +49 8051 6905-0 oder info@tourismus.prien.de sowie im Internet unter http://www.tourismus.prien.de/. Detaillierte Auskünfte kann man aus dem Heft „Führungen 2018“ entnehmen.