Gesprächsstoff

Jazzfrühschoppen in der Lokwelt Freilassing im August mit „Boogiemen’s friends“

Bahn frei für Boogiebegeisterte und TänzerInnen: Im August gibt’s im Freilassinger Eisenbahnmuseum einen Boogie- und Bluesfrühschoppen. Heiß, sehr heiß…

176 Tasten, 20 flinke Finger, Groove und Spielfreude, das ist das Boogie- und Bluesduo Ulrich Zenkel und Marc Hupfer. Beide sind geprägt von großen Vorbildern: Ulrich Zenkel vom kraftvollen, energetischen Spiel Albert Ammons‘, Marc Hupfer von Vince Weber, dessen Spiel näher am Blues liegt. So verfügt das Duo über eine große musikalische Bandbreite.

Unterstützt werden die beiden Ausnahmepianisten von Julian Göller am Schlagzeug, der an bass drum und snare immer die richtigen Akzente setzt und den Groove voranpeitscht und Valentin Findling an der blues harp + Gesang.

Boogie Woogie ist und bleibt die „heißeste Musik, die jemals auf einem Klavier gespielt worden ist!“ – Let’s Boogie! Stampfen Sie mit und tanzen Sie auf der Hot House Boogie Woogie – Party von Boogiemen’s Friends!

„BITTE EINSTEIGEN!“

Sonntag, 5. August, 11.00 – 13.00 Uhr

Eintritt inkl. Museumsbesuch: € 10,00, ermäßigt € 8,00

 

Lokwelt Freilassing • Westendstr. 5 • 83395 Freilassing • www.lokwelt.freilassing.de