Gesprächsstoff

Förderverein VHS Rosenheim e.V. gegründet

Rosenheim. Starken und von viel Erfahrung und Kompetenz gespeisten Rückenwind erhält seit 1. Juli 2015 die Volkshochschule Rosenheim. Auf Initiative der neuen Leiterin Bianca Stein-Steffan wurde im Hans-Schuster-Haus ein Förderverein gegründet, die Gründungsversammlung leitete Stadtdirektor Michael Keneder. Satzungsgemäß soll der neue Verein die VHS unter anderem bei der Beschaffung von Mitteln, insbesondere bei der Verbesserung der Ausstattung unterstützen. Die zehn Gründungsmitglieder wählten jeweils einstimmig Anton Heindl als ersten Vorsitzenden, Dr. Beate Burkl als zweite Vorsitzende, Ursula Böge-Klarner als Schatzmeisterin, Andrea Michael als Schriftführerin sowie Gabriele Leicht und Judith Kley-Stephan als Beisitzerinnen. In den Beirat wurden ebenfalls einstimmig Reinhold Frey und Ferdinand Esser gewählt, Bianca Stein-Steffan und Robert Berberich wurden als geborene Mitglieder bestätigt.

Erster Vorsitzender Anton Heindl lobte in seiner kurzen Antrittsrede die erfolgreiche und engagierte Arbeit des VHS–Teams mit Bianca Stein-Steffan an der Spitze und wies auf die große Bedeutung des lebenslangen Lernens und die enormen neuen Herausforderungen bei Sprach- und Integrationskursen hin. Vor diesem Hintergrund könne die VHS einen starken Partner und Förderer sehr gut brauchen.

Neben den seit vielen Jahren mit großem Erfolg tätigen Fördervereinen der Stadtbibliothek, des Städtischen Museums und des Holztechnischen Museums kann nun eine weitere kulturelle Einrichtung der Stadt auf tatkräftige Unterstützung bauen.