Gesprächsstoff

Bayerns bester Fördermittelberater arbeitet in der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling

Die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling hat mit Rainer Obertshauser einen echten Profi für staatliche Förderprogramme im Haus: Das haben die BayernLB und der Sparkassenverband Bayern (SVB) nun offiziell bestätigt, indem sie den Titel „Bester Fördermittelberater 2019“ verliehen haben. „Rainer Obertshauser hat mit seinem vorbildlichen Einsatz gezeigt, dass sich engagierte und profunde Beratung für unsere Kunden auszahlt“, gratulierte Stephan Donderer, Vorstandsmitglied der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling.

Obertshauser erhält die Auszeichnung für eine maßgeschneiderte Finanzierungslösung mit Kombination von staatlichen Fördermitteln. Auf diese Weise konnte das Investitionsvorhaben eines Kunden zu besonders vorteilhaften Finanzierungskonditionen realisiert werden. Eine Fachjury wählte diese Lösung neben neun weiteren Preisträgern in ganz Bayern aus. Die S-Finanzgruppe in Bayern vergibt den Preis in Kooperation mit der KfW Bankengruppe, der LfA Förderbank Bayern und der Landwirtschaftlichen Rentenbank.

„Bei uns steht der Kunde im Mittelpunkt. Kundenberater wie Rainer Obertshauser machen es vor“, sagt Vorstandsmitglied Stephan Donderer. „Er hat bewiesen, dass durch den Einsatz von staatlichen Fördermitteln Finanzierungen mittels niedriger Zinsen oder Tilgungszuschüsse sehr attraktiv ausgestaltet werden können. Das Gute daran ist, dass davon der Kunde neben dem finanziellen auch einen betrieblichen Vorteil hat.“

„Sei es bei der Gründung von Unternehmen, Investitionen für mehr Energieeffizienz oder in Maßnahmen zur Digitalisierung – die ausgezeichneten Kundenberaterinnen und Kundenberater haben sich stark für ihre Kunden engagiert und die bestmöglichen Finanzierungslösungen entwickelt. Respekt vor dieser Leistung und herzlichen Glückwunsch!“, gratulierte Stephan Donderer – coronabedingt stellvertretend für den Leiter des Bereichs Sparkassen & Finanzinstitutionen bei der BayernLB.

Die S-Finanzgruppe ist bei der Vergabe von Förderkrediten Marktführer im Freistaat. Allein im Jahr 2019 haben die bayerischen Sparkassen in enger Zusammenarbeit mit der BayernLB Darlehen von LfA, KfW und Landwirtschaftlicher Rentenbank mit einem Gesamtvolumen von 2,8 Mrd. Euro an Privatleute, Unternehmen oder Kommunen ausgereicht. Die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling sagte Förderkredite mit einem Volumen von über 43 Mio. Euro zu.

Wie wichtig die Vergabe von Fördermitteln für die Wirtschaft im Freistaat ist, zeigt sich derzeit auch in der Corona-Krise. In den vergangenen drei Monaten haben die bayerischen Sparkassen gemeinsam mit der BayernLB mehr als 6.000 Anträge für Corona-Hilfsprogramme der Förderbanken auf den Weg gebracht. Die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling steuerte ca. 150 Anträge mit knapp 30 Mio. Euro bei. „Wir stehen den Unternehmen in unserer Region zur Seite.“ führt Thomas Dobner, Gebietsdirektor für den Bereich Bad Aibling/Mangfalltal/Inntal aus.

Die Nachfrage der Betriebe nach Liquidität ist aufgrund der von der Pandemie ausgelösten Rezession immer noch hoch. Gleichzeitig sieht die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling eine Stabilisierung der wirtschaftlichen Lage. Vereinzelt zeigten Unternehmen wieder Interesse an förderfähigen Investitionen in Digitalisierung oder Klimaschutz, sagte Christian Matschina, Leiter des GewerbekundenCenters Bad Aibling/Mangfalltal/Inntal.

 

Bild:

Vertriebsvorstand Stephan Donderer (2.v.l.) übereicht Rainer Obertshauser (3. v.l.) die Auszeichnung. Es gratulieren Christian Matschina, Leiter GewerbekundenCenter Bad Aibling/Mangfalltal/Oberes Inntal (links) und Thomas Dobner, Gebietsdirektor Bad Aibling/Mangfalltal/Oberes Inntal (rechts).