Gesprächsstoff

„Aktion Aufwind“ bringt Kinderaugen zum Strahlen

Über 400 Geschenke für bedürftige Kinder liebevoll verpackt

Rosenheim – Auch in diesem Jahr macht die Aktion Aufwind zu Weihnachten viele Kinder glücklich: Über 400 Kinder aus der Region, deren Eltern auf Unterstützung durch die Tafeln angewiesen sind, haben an der „Wunschzettelaktion“ teilgenommen. Dazu haben sie ihren Herzenswunsch im Wert von 30 Euro auf einen der Wunschzettel geschrieben, die seit Oktober an den Tafeln in Stadt und Landkreis Rosenheim verteilt wurden.

„Die Aktion Aufwind sorgt dann dafür, dass diese Wünsche in Erfüllung gehen“, erklärt Alexa Hubert, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftungen Zukunft. „Denn viele Kinder müssen auf ein Geschenk zu Weihnachten verzichten, weil dafür schlichtweg das Geld in der Familie fehlt. Wir möchten, dass an Weihnachten die Augen aller Kinder strahlen.“

Damit alle Geschenke rechtzeitig unter dem richtigen Christbaum liegen, haben auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkassenstiftungen

Zukunft und neun Auszubildende der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling kräftig mitgeholfen und die vielen Herzenswünsche liebevoll verpackt. Besonders hoch im Kurs standen heuer Spielsachen wie Lego, Puppen und ferngesteuerte Hubschrauber, aber auch Windeln. Verteilt werden die Geschenke wieder über die Tafeln.

Die Aktion Aufwind, das Hilfsprojekt der Sparkassenstiftungen Zukunft für die Stadt und für den Landkreis Rosenheim, ist im Sommer 2012 in Kooperation mit der Diakonie Rosenheim und der Arbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege ins Leben gerufen worden. Sie setzt sich für Chancengleichheit von Kindern in der Region ein. Ziel ist es, Kindern und Familien in Not gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen.

„Ich finde es toll, dass die Aktion Aufwind so konkret hilft. In Familien, wo jeder Cent zweimal umgedreht wird, bereitet ein Geschenk einfach große Freude. So soll es an Weihnachten sein“, sagt Franz Langstein, Bereichsleiter Rosenheim bei der Startklar Jugendhilfe gGmbH und Sprecher des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, über die Wunschzettelaktion der Aktion Aufwind.

Die Aktion Aufwind fördert Projekte und Einzelpersonen, ergreift aber auch selbst Initiative wie mit der Wunschzettelaktion zu Weihnachten. Alle Projekte werden allein durch Spenden finanziert. „Damit die Aktion Aufwind weiterhin helfen kann, freuen wir uns über viele Spenden. Gerade in der Weihnachtszeit“, so Alexa Hubert. Spendenkonto der Aktion Aufwind für die Stadt Rosenheim: IBAN DE73 7115 0000 0000 0402 12 und Spendenkonto Aktion Aufwind für den Landkreis Rosenheim: IBAN DE28 7115 0000 0000 0606 16.

Foto (v.l.n.r.): Alfons Maierthaler, stellv. Vorsitzender der Sparkassenstiftungen Zukunft, Alexa Hubert, geschäftsführendes Vorstandsmitglied, und Franz Langstein, Bereichsleiter Rosenheim bei der Startklar Jugendhilfe gGmbH und Sprecher des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, freuen sich mit den Kindern über die schönen Geschenke zu Weihnachten. Foto: Sparkassenstiftungen Zukunft/Aktion Aufwind.